Das Goethe Institut Argentinien/Uruguay/Paraguay veranstaltet mit Haus-Kino eine spannende online Reihe: Im September zeigt Haus-Kino die beiden Filme MÄNNERFREUNDSCHAFTEN und ATLAS zum Thema Mann Sein. Am 21. September sind die Regisseure Rosa von Praunheim und David Nawrath im Dialog mit María José Santacreu (Leiterin der Cinemateca Uruguaya, das größte Filmarchiv Uruguays, und das Internationale Filmfestival von Uruguay, eines der ältesten Filmfestivals Südamerikas) hinsichtlich ihrer beider Filme . Die Zoom Veranstaltung (mit vorheriger Anmeldung) findet statt am 21.09.2021 um 21 Uhr (Deutsche Zeit). Lohnt sich bestimmt!

Wir freuen sehr uns über den heutigen Drehstart von Josephine Frydetzkis Debüt PRINZESSIN (AT), den wir zusammen mit Departures Film realisieren. Die Koproduktion mit MDR, SWR und ARTE wurde gefördert vom BKM sowie dem DFFF, MDM, MFG & FFA. 

Für alle, die auch im Sommer früh schlafen gehen, wird ATLAS am 19.7.21 um 20:15 Uhr noch einmal auf ARD ONE gezeigt.

Wir freuen uns, dass ATLAS seine Erstaufführung in der ARD im Rahmen des „Filmdebüt im Ersten“ feiert: Dienstag, 08. Juni um 22:50 Uhr geht es los.

Am 28. Mai gingen die Dreharbeiten von WIR SIND DANN WOHL DIE ANGEHÖRIGEN nach 45 Drehtagen in Hamburg und Nordrhein-Westfalen zuende. Herzlichen Dank an das gesamte Team, Ensemble und restlichen Partner. Es war eine sehr besondere Zeit!

Ein Jahr nach der ersten Förderzusage der Filmförderungsanstalt FFA, der glücklicherweise weitere Zusagen der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Film- und Medienstiftung NRW, der Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF folgten, haben die Dreharbeiten zum Kinofilm WIR SIND DANN WOHL DIE ANGEHÖRIGEN (Regie: Hans-Christian Schmid; Drehbuch: Michael Gutmann und Hans-Christian Schmid, nach dem gleichnamigen Roman von Johann Scheerer, in Koproduktion mit NDR, BR und ARTE) am Hamburger Elbstrand angefangen. Wir drücken die Daumen, dass alle gesund bleiben und die Dreharbeiten so reibungslos und nachhaltig wie möglich verlaufen können. Dank an alle für die Geduld und das Ausharren bis hierher!